Die ISS über Deinem Kopf!

 

Internationale Raumstation ISS

Internationale Raumstation ISS

Die internationale Raumstation (ISS = International Space Station) zieht Tag für Tag, Nacht für Nacht Ihre Bahnen rund um -sorry- über den Erdball. Von Zeit zu Zeit fliegt sie auch über Deutschland und auch über Deine Stadt. Wenn Sie das tut, es dunkel und wolkenlos ist, so kann man sie mit bloßem Auge recht leicht erkennen. Zunächst könnte man den sich bewegenden, hellen Lichtpunkt für ein Flugzeug halten, doch fehlt das typische Blinken der Positionslichter.

OK, ein sich bewegender Lichtpunkt… doch macht man sich bewusst, dass es ein Objekt etwa von der Größe eine Fußballfeldes ist, viele Länder beteiligt sind, und dort oben Menschen im Erdorbit sind, so bekommt dieser Punkt für den einen oder anderen doch eine andere Bedeutung.

Das obrige Bild der ISS habe ich übrigens mit einer recht alten Digitalkamera aufgenommen. Es zeigt die ISS unterhalb des großen Wagens als Strichspuraufnahme mit einer Belichtungszeit von 60 Sekunden.

Wann ist sie denn zu sehen? Die NASA bietet eine Webseite, auf der man sich und seinen Standort (Stadt) recht leicht, jedoch auf Englisch (Sign Up!), registrieren kann:
SpotTheStation

Ab sofort erhaltet Ihr dann rechtzeitig (ein paar Stunden zuvor) eine Email mit den benötigten Informationen zur Sichtbarkeit. Beispiel:

(Zeit) Time: Sun Feb 15 6:20 PM (Abends),
(Sichtbarkeitsdauer) Visible: 4 min, 
(max Beobachtungshöhe, Grad) Max Height: 72 degrees
(Himmelsrichtung Beginn) Appears: WSW
(Himmelsrichtung Ende) Disappears: E

Neue Inhalte und Kategorien!

Nachdem kürzlich die Optik etwas aufgehübscht wurde, erschien es mir nun sinnvoll zu sein neue Kategorien ins Leben zu rufen. Einige bestehende und noch kommende Artikel schienen nicht so recht zu den bestehenden Kategorien zu passen.

Neu dabei: „Am Nachtimmel“ und „Weblinks“ – schauts Euch doch mal an.

Das Monatsarchiv am Seitenrand ist zudem etwas nach unten gewandert um der Liste der neuesten Beiträge etwas mehr Platz zu geben.

 

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog

Termin: 20.02.2015 – Mars und Venus – Ein Himmelspärchen

Die Lichtpunkte am Himmel bestehen ja nicht nur aus Sternen, sondern auch aus den Planeten unseres Sonnensystems. Anders als die Sterne verändern die Planeten langsam aber ständig Ihre Position. Zwei von Ihnen – Venus und Mars – sind schon jetzt recht nah zusammen am Himmel zu sehen.

Mars und Venus am Abendhimmel

Mars und Venus am Abendhimmel des 14.02.2015 – Klick mich!

Beide nähern sich noch weiter an, und bilden am 20./21.02.2015 ein Himmelspärchen, so dass sie sogar im Teleskop (bei nicht allzu großer Vergrößerung) zusammen im Sichtfeld zu sehen sein dürften. Als besonderes Bonbon wird auch die dann sehr dünne Mondsichel ebenfalls in der Nähe zu sehen sein.

Es wird bunt…!

Das alte Design war zwar pianomäßig cool, aber arg trist.

Ich habe die Seite nun etwas aufgehübscht.

Nachdem ich eine verlässliche Copyrightangabe der esa gefunden habe, kommen nun auch Bilder hinzu. (Das NASA OK ist angefragt.

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog