Sternenpoesie

Ein kleiner Reblog…
Danke an Chris (Stellariumblog.com)

stellariumblog.com

Mag es sein, dass ich die Unendlichkeit nicht schaue
mir meiner Kleine in der Größe nicht bewusst
ein Wimpernschlag bis ich ergraue
mein Zeitgefühl, reicht nicht zum Schluss

des mensches Leben, einem Funken gleich
im Angesicht der Zeit
ein Sternenleben, Millionen Jahre reich
mein Ich es nicht begreift

zu kurz, der Menschen Tage sind
zu kurz, um zu verstehen
Unendlichkeit, von Anbeginn
das stete Vorwärtsgehen

Nicht schauen auf sein kleinstes Leid
den Blick gen Himmel heben
und sehe all die Pracht der Lichter
beginne, zu verstehen

Christian Costa – 2013

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements
von astronomisch Veröffentlicht in Sonstiges

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s