(M)ein kleiner Blog-Rückblick 2016

(M)ein kleiner Blog-Rückblick 2016

Dieses Jahr habe ich es nur auf 22 Artikel gebracht. Etwas weniger als im Vorjahr, was aber nichts zu sagen hat. Im Gegenteil – der Blog macht mir noch immer und sogar mehr Spaß. Die Themen waren dabei sehr vielfältig. Neben astronomischen Fakten, gab es z.B. auch einen Beitrag für Kinder, einen Produkttest und sogar einen eher botanischen Beitrag. Das ist der Vorteil an einem eigenen Blog – man kann schreiben worauf man eben gerade Lust hat. Gemessen an den Zugriffszahlen waren, meiner Meinung nach, auch zwei eher ungewöhnliche Beträge in 2016 die Gewinner:

Earthflag – Die Flagge der Erde
Die neue 5 Euro Münze – hier stimmt ´was nicht…!

Es gab auch mehr Feedback und Infoaustausch mit anderen Bloggern und Besuchern.  Das ist übrigens eine der wesentlichen Motivationen für mich, also textet mich ruhig zu! Ich bin kein Freund von Selbstdarstellungen und verzichte daher bewusst auf einen Besuchercounter oder ähnliches, freue mich aber dennoch, die Zugriffe in 2016 grob gesehen verdoppelt zu haben.

blogDazu kommen noch weitere Zugriffe auf Twitter (@Easy_Astro) und Facebook (astronomisch).

Ich bleibe Euch also auch in 2017 erhalten. Weiterhin viel Spaß beim lesen.

PS
Wer 2014 und 2015 meines Blogs verpasst hat, der sei hiermit eingeladen die Such- und Archivfunktionen sowie die Schlagwörterliste am Rechten Rand zu nutzen. Das ein oder andere davon dürfte Euch auch in 2017 interessieren!

PPS
Da ich zuvor nicht mehr schreiben werde – vergesst nicht folgende Termine:

3. Januar: Quadrantiden

Die nächsten Sternschnuppen sind auf dem Weg zu uns: die Quadrantiden. Der Meteorstrom stammt aus dem Sternbild Bootes. Die Sternschnuppen regnen im Maximum mit einer Zahl von 120 pro Stunde über den Himmel. Wenn Sie in den Morgenstunden des 2. und 3. Januars beobachten, haben Sie die größte Chance auf eine erfolgreiche Beobachtung.

3. Januar: Treffen von Mond, Mars und Venus

In der abendlichen Dämmerung bieten Mond, Mars und Venus heute einen prachtvollen Anblick. Es lohnt sich ab 17:30 Uhr in südwestliche Richtung zu blicken. Dort entdecken sie die drei Kollegen wie auf einer Kette aufgefädelt im Sternbild Wassermann. Reizvoll: Mond und Venus zeigen uns ihre Phasengestalt. Die Phase der zu 55% beleuchteten Venus ist freilich nur im Teleskop zu sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s