Fly me to the moon … Ok!

Umgehauen hat mich heute ein Tweet von Elon Musk: Fly me to the moon – OK

Seitdem habe ich einen Ohrwurm. Und das lapidare „OK“ weckt bei mir gleichermaßen etwas Belustigung wie auch Bewunderung. Verlinkt wird ein erklärender Bericht von SpaceX:
„Wir freuen uns zu verkünden, dass SpaceX beauftragt wurde, zwei Privatleute auf einer Reise um den Mond Ende des nächsten Jahres zu fliegen. Sie haben bereits eine erhebliche Anzahlung bezahlt, um eine Mondmission zu machen. Wie die Apollo-Astronauten vor ihnen, werden diese Individuen in den Raum reisen, der die Hoffnungen und Träume der ganzen Menschheit trägt, angetrieben von dem universellen menschlichen Forscher-Geist.“(…)

elon

Erst kürzlich gab die NASA bekannt, dass auf Bitte der US-Regierung eine Studie in Auftrag gegeben wurde, um zu prüfen, ob für den bislang unbemannten Testflug zum Mond nicht nun doch schon eine Test-Crew mit eingeplant werden könne. Diese Studie soll bereits im Frühjahr fertig gestellt werden. Ich will hier nicht politisch werden, aber das ist doch mal eine positive Nachricht…! (imho)

„Die Bewertung wird die technische Machbarkeit, die Risiken, die Vorteile, die zusätzlichen Arbeitsaufgaben, die benötigten Ressourcen und die damit verbundenen Zeitpläne berücksichtigen, um die Besatzung der ersten Mission hinzuzufügen. (…)
Unsere Priorität ist es, die sichere und effektive Durchführung aller unserer geplanten Explorationsmissionen mit der Orion-Raumsonde und dem Space Launch System Rakete zu gewährleisten (…)Es wird davon ausgegangen, dass zwei Besatzungsmitglieder Mitte 2019 starten und Anpassungen an das aktuelle EM-1-Missionsprofil vorgenommen werden(…)

  • UPDATE 16.05.2017 – Es bleibt dann doch wie gehabt: Ein vorziehen des bemannten Fluges wäre technisch machbar, wurde aber als zu teuer und risikoreich eingestuft.

Meine bisherigen Kenntnisse gingen von einem ersten bemannten Mondflug 2023 aus – also wird es deutlich schneller spannend.

Auch wenn sich Nasa und SpaceX allem Anschein nach aktuell sehr lieb haben,

musk2

so beschleicht mich dennoch das Gefühl, dass Konkurenz eben doch zu schnelleren Ergebnissen führt.

Wir reden zwar noch nicht wieder von einer Mondlandung, aber wir dürfen gespannt sein – und nun nicht mehr so lange…

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s