Astrohighlights im Sommer 2017

Wir sind zwar schon mitten drin, aber hier noch die Astrohighlights im Sommer 2017 bis zum 30.08.:

Infografik–astrohighlights-im-sommer-2017-alles-was-man-juni-bis-august-sehen-kann

25.7 Treffen von Mond, Merkur und Regulus
Wieder eine Komposition aus drei Himmelskörpern. Und bestens geeignet für Beobachter mit guter Horizontsicht. Nach 21:00 Uhr sehen wir den Stern Regulus, ein Grad südlich Merkur und auf der linken Seite die junge Mondsichel.

August
2.8. Mond trifft Saturn
Im Juni stand der Saturn in Opposition zur Sonne: Jetzt ist er noch am Abendhimmel auffindbar. Der Mond gesellt sich am 2. des Monats zu ihm.

7.8. Partielle Mondfinsternis
Die einzige partielle Mondfinsternis erreicht nur einen Bedeckungsgrad von 25%. Zudem ist sie nur in ihrer letzten Phase von Mitteleuropa aus sichtbar. Der Mond tritt schon um 19:23 Uhr in den Kernschatten der Erde ein, doch dann ist es bei uns noch taghell. Der Mond steht um diese Uhrzeit noch 10 Grad unter dem Horizont. Erst um 20:45 Uhr geht der Mond bei uns auf und die Dämmerung ist noch nicht beendet. Faktisch können wir nur den Austritt aus dem Kernschatten miterleben.

11.8 Perseiden
Jedes Jahr freuen wir uns auf die schönsten Sternschuppen des Jahres: die Perseiden. In den Morgenstunden des 11. August erreicht der Meteorstrom sein Maximum. Es regnen bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde, die mit einer unglaublichen Geschwindigkeit von ca. 216.000 km/h durch unsere Atmosphäre donnern. Das Maximum findet zwischen 22:00 Uhr und 4:00 Uhr statt. Beeinträchtigt wird das Erlebnis allerdings durch den Mond, der die ganze Nacht am Himmel steht. Diesen Meteorstrom verdanken wir dem Kometen 109P/Swift-Tuttle, der auf seiner Bahn um die Sonne einen Teil seiner Masse verlor. Immer wenn die Erde im August die Bahn des Ursprungskometen kreuzt, schießen die Perseiden bei uns über den Himmel.

16.8. Mond trifft Aldebaran
Gegen 2 Uhr sehen wir den Mond über den Horizont steigen. Direkt darüber: der helle Hauptstern Aldebaran im Sternbild Stier.

21.8. USA: Totale Sonnenfinsternis
Eine totale Sonnenfinsternis! Am 21.8. zieht sich eine die Totalitätszone der Finsternis auf einer Breite von 115 Kilometern vom Pazifik durch die USA bis in den atlantischen Ozean. Die Totalität dauert 2 Minuten und 40 Sekunden. In Mitteleuropa ist die Finsternis nicht zu sehen.

30.8 Mond trifft Saturn
Mond und Saturn stehen am Abendhimmel in knapp 3° Distanz im Süden.

(Mal wieder) mit freundlichen Dank an Universe2Go

 

Advertisements

Termin: Nachts, 12. auf 13. August – der Perseiden Sternschnuppenregen

Termin: Nachts, 12. auf 13. August – der Perseiden Sternschnuppenregen

Sternschnuppen

Die Perseiden sind der schönste und größte Sternschnuppenregen. Das breite Maximum  tritt in der Nacht 12./13.08.2017 (Samstag auf Sonntag) ein. Der noch zu 3/4 volle Mond geht gegen 23 Uhr auf und stört danach mit seinem hellen Licht während der gesamten Nacht die Beobachtung der lichtschwächeren Meteore. Helle Sternschnuppen, welche bei den Perseiden reichlich vorkommen, sind aber auch unter diesen Bedingungen gut sichtbar. Daher sollte sich niemand von einer Sternschnuppennacht unter freiem Himmel abhalten lassen. 

Mehr unter:
Der Perseiden Sternschnuppenregen
(Achtung, dort sind Datums- und Zeitangaben vom letzten Jahr angegeben!)

Hierzu auch interessant:
Asteroid, Meteor, Komet – alles gleich! Oder nicht?
Sternschnuppe != (ungleich) Komet!