(M)ein kleiner Blog-Rückblick 2016

(M)ein kleiner Blog-Rückblick 2016

Dieses Jahr habe ich es nur auf 22 Artikel gebracht. Etwas weniger als im Vorjahr, was aber nichts zu sagen hat. Im Gegenteil – der Blog macht mir noch immer und sogar mehr Spaß. Die Themen waren dabei sehr vielfältig. Neben astronomischen Fakten, gab es z.B. auch einen Beitrag für Kinder, einen Produkttest und sogar einen eher botanischen Beitrag. Das ist der Vorteil an einem eigenen Blog – man kann schreiben worauf man eben gerade Lust hat. Gemessen an den Zugriffszahlen waren, meiner Meinung nach, auch zwei eher ungewöhnliche Beträge in 2016 die Gewinner:

Earthflag – Die Flagge der Erde
Die neue 5 Euro Münze – hier stimmt ´was nicht…!

Es gab auch mehr Feedback und Infoaustausch mit anderen Bloggern und Besuchern.  Das ist übrigens eine der wesentlichen Motivationen für mich, also textet mich ruhig zu! Ich bin kein Freund von Selbstdarstellungen und verzichte daher bewusst auf einen Besuchercounter oder ähnliches, freue mich aber dennoch, die Zugriffe in 2016 grob gesehen verdoppelt zu haben.

blogDazu kommen noch weitere Zugriffe auf Twitter (@Easy_Astro) und Facebook (astronomisch).

Ich bleibe Euch also auch in 2017 erhalten. Weiterhin viel Spaß beim lesen.

PS
Wer 2014 und 2015 meines Blogs verpasst hat, der sei hiermit eingeladen die Such- und Archivfunktionen sowie die Schlagwörterliste am Rechten Rand zu nutzen. Das ein oder andere davon dürfte Euch auch in 2017 interessieren!

PPS
Da ich zuvor nicht mehr schreiben werde – vergesst nicht folgende Termine:

3. Januar: Quadrantiden

Die nächsten Sternschnuppen sind auf dem Weg zu uns: die Quadrantiden. Der Meteorstrom stammt aus dem Sternbild Bootes. Die Sternschnuppen regnen im Maximum mit einer Zahl von 120 pro Stunde über den Himmel. Wenn Sie in den Morgenstunden des 2. und 3. Januars beobachten, haben Sie die größte Chance auf eine erfolgreiche Beobachtung.

3. Januar: Treffen von Mond, Mars und Venus

In der abendlichen Dämmerung bieten Mond, Mars und Venus heute einen prachtvollen Anblick. Es lohnt sich ab 17:30 Uhr in südwestliche Richtung zu blicken. Dort entdecken sie die drei Kollegen wie auf einer Kette aufgefädelt im Sternbild Wassermann. Reizvoll: Mond und Venus zeigen uns ihre Phasengestalt. Die Phase der zu 55% beleuchteten Venus ist freilich nur im Teleskop zu sehen.

Updates Jan/Feb 2016

Hier und da gab es kleinere Layout-Anpassungen. Am auffälligsten ist sicherlich die Integration des APOD – Astronomy Picture of the Day (Astronomiebild des Tages) auf der Startseite in der rechten Infoleiste. So gibt es für wiederkehrende Besucher nun auch optisch weinigstens immer eine kleine Änderung neben der jeweils aktuellen Beitragsliste. Den APOD-Link habe ich nun auch in der Liste der Websites mit aufgenommen.

Auf Facebook habe ich zudem eine Spiegelseite eingerichtet, auf der alle neuen Beiträge in Kopie veröffentlicht werden. Einige ältere Beiträge habe ich dort nachträglich ebenfalls veröffentlicht.

 

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog Verschlagwortet mit

Mein astronomischer Rückblick 2015

Copyright: ESA

Copyright: ESA

2015 habe ich es auf 29 Beiträge gebracht, was etwa einem Beitrag alle 1,8 Wochen entspricht. Das ist nicht viel, aber ich will meine Leser ja auch nicht stressen ;-). Ich hoffe für den einen oder anderen war etwas interessantes dabei.

Das Jahr 2015 hatte dabei einiges zu bieten. In loser Reihenfolge möchte ich im Folgenden die Themen nochmals erwähnen, die für mich am interessantesten waren:

Sonnenfinsternis
Dieses Ereignis ist, alleine schon auf Grund der Seltenheit, immer interessant. Wer es verpasste, der darf in Deutschland nun bis 2026 warten um die nächste partielle Sonnenfinsternis zu sehen. Die nächste totale Sonnenfinsternis wird gar erst 2081 zu sehen sein!
Rückblick!

Der Blutmond
Blutmond – fast hat mich das Wort schon generft, aber die Mondfinsternis war wirklich sehenswert.
Dennoch war es einer meiner kürzesten Beiträge:
Groß? Ne, auch nicht viel mehr als sonst
Rot? ein wenig
War aber dennoch schön dabei zu sein!

Konstellationen
Keine Ahnung warum, aber ich bin ein Fan auffälliger Konstellationen am Abend- / Nachthimmel. Davon gab es 2015 gleich mehrere:
Mars und Venus
Ein Himmelspärchen
Mond bei Venus
Venus bei den Plejaden
Himmelspärchen Reloaded
Mars, Jupiter, Venus gemeinsam am Morgenhimmel

Kometen
Bereits 2014 auf 67P/Tschurjumow-Gerassimenko gelandet, hielten uns Rosetta und Philea auch 2015 in Atem. Gelegentlich war der verschollene Lander Philea wenigstens etwas kommunikativ. So konnten nach 7 Monaten Funkstille(Energiesparmodus) immerhin noch 485 von mehr als 8000 Datenpaketen übertragen werden. Nicht viel aber besser als nichts. Im Januar gibt es evtl. noch eine Chance… Rosetta aber erfüllte alle Erwartungen und sendete uns auch tolle Aufnahmen.
Die Rosetta Kometenmission im Ueberblick

Spannend war auch Siding Spring. Der Komet Siding Spring zog praktisch als Streifschuss am Mars vorbei. Das besondere dabei war die Vielzahl an „Beobachtern vor Ort“.
Streifschuss! Komet zieht nahe am Mars vorbei.

Für viele war sicherlich auch Lovejoy interessant…
Eine gute Seite, für alle die sich für Kometen interessieren ist Kometen.info

Bilder und Töne
Am herausragendsten  waren für mich die tollen Bilder des Buran Raumschifffriedhofs,
aber auch die veröffentlichten Archiv-Bilder der Apollo-Missionen.
Eine nette Spielerei waren/sind aber auch die „NASA-Sounds

Raumfahrt
Auch in der Raumfahrt gab es interessante Dinge.
Allen voran versorgte uns SpaceX mit spektakulären Bildern bei diversen Landeversuchen / Explosionen der ersten Falcon 9 Raketenstufe. Letztlich gelang es aber – hierzu meinen Glückwunsch! Bei der NASA konnte man sein Ticket zum Mars lösen, „im Jahr der Raumsonden“ erreichte Dawn Ceres und New Horizons erreichte Pluto (für mich ist er noch immer ein Planet!). Dazu fotografierte „DSCOVR“ auch noch den Mond vor der Erde. An fantastischen Bildern mangelte es also nicht.

Sternschnuppen
Gelegenheit seine Wünsche zu äußern hatten wir, wie im Grunde jedes Jahr, auch dieses mal reichlich:
17. Juli bis 24. August 2015 – Die Perseiden
14. bis 21. November 2015 – Die Leoniden
07. bis 17. Dezember 2015 – Die Geminiden
Für die Perseiden habe ich mir dann auch am 13. August die Nacht um die Ohren geschlagen. Mein damaliges Facebook-Posting um etwa 04:00 Uhr (als Stadtmensch):
Irgendwo in der Elfringhauser Schweiz…allein im Dunkeln…Sehr dunkel hier…und Tiergeräusche…schauder…Aber: Sternschnuppen > 20 zähle noch…

Mein Blog
Also – mir hat, astronomisch(!) gesehen, 2015 sehr gefallen. Es war alles dabei, was ich mir zu Beginn des Blogs gewünscht hatte. Nette Kontakte zu anderen Bloggern, den Aufbau eines kleinen Partnernetzwerkes, positives Feedback und gestiegene Zugriffszahlen – für 2016 bin ich jedenfalls motiviert den Blog fortzusetzen.

Beste Wünsche für 2016!
Thomas Niemann

 

 

Aufname des Blogs in Bloglisten und Aufnahme von Partnerseiten

Damit künftig (noch viel) mehr Besucher den Weg zu meiner Webseite finden, habe ich astronomisch! nun in zunächst 3 bekannten Blog-Listen aufgenommen.

Auch werde ich künftig unter Partnerseiten (im Menü unten-rechts) themenverwandte Blogs auflisten, sofern das Verlinken auf Gegenseitigkeit beruht.

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog

Neue Blog-Kategorie: Raumfahrt

Der Blog wurde um die Kategorie „Raumfahrt“ erweitert.

Diesen Punkt findet Ihr nun ebenfalls oben im Hauptmenü.

So wird die Suche nach Artikeln Eures Interesses weiter vereinfacht.

Die Artikel zu Spaceshuttles, Raketenstarts, Raumsonden sind nun hier zu finden.

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog

Neue Inhalte und Kategorien!

Nachdem kürzlich die Optik etwas aufgehübscht wurde, erschien es mir nun sinnvoll zu sein neue Kategorien ins Leben zu rufen. Einige bestehende und noch kommende Artikel schienen nicht so recht zu den bestehenden Kategorien zu passen.

Neu dabei: „Am Nachtimmel“ und „Weblinks“ – schauts Euch doch mal an.

Das Monatsarchiv am Seitenrand ist zudem etwas nach unten gewandert um der Liste der neuesten Beiträge etwas mehr Platz zu geben.

 

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog

Es wird bunt…!

Das alte Design war zwar pianomäßig cool, aber arg trist.

Ich habe die Seite nun etwas aufgehübscht.

Nachdem ich eine verlässliche Copyrightangabe der esa gefunden habe, kommen nun auch Bilder hinzu. (Das NASA OK ist angefragt.

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog

Was ist das hier? Ein Blog…!

Bei diesen Seiten handelt es sich um einen Blog, also eine Art Web-Tagebuch.

Detailierte Erklärung: http://de.wikipedia.org/wiki/Blog

Dieser Blog benötigt 2 Dinge zum Leben: Meine Beiträge und Euer Feedback.

Meine Beiträge verstehen sich eher als Anregung. Wissenschaftliche Artikel verfassen andere, und das wohl auch besser. Um die Arbeit dieser Autoren zu würdigen verzichte ich auf kopierte Texte, sondern verlinke gerne auf Seiten mit weiterführenden Informationen.

Anregungen und Fragen sind immer willkommen, ebenso konstruktive Kritik.

Also: kommentiert Beiträge, teilt Links, gibt mir Themenbezogene Hinweise/Inhalte.

Gern dürft Ihr auch das folgende Kontaktformular nutzen:

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog Verschlagwortet mit ,

Warum so Textlastig?

Der Blog startet ja erst…

Mal sehen, vielleicht wird er ja noch bunter. Grundsätzlich habe ich aber keine Lust, mir auf Grund von nicht genehmigten Bildverwendungen Copyright Abmahnungen einzuhandeln. Daher werde ich großteils auf Bilder verzichten – müssen.

von astronomisch Veröffentlicht in Zum Blog Verschlagwortet mit ,